Hesselbach ist von einem reichhaltigen Vereinsleben geprägt. Im Folgenden möchten wir die Vereine kurz vorstellen.

CVJM Christlicher Verein Junger Menschen
Gegründet 1904, 104 Mitglieder, mit 5 Jugendgruppen und Posaunenchor. Im Jahr 1956 übernahm Pfarrer Siegfried Schmidt die Pfarrstelle der Kirchengemeinde Fischelbach, zu der auch Hesselbach gehört. Seitdem hat der Posaunenchor ununterbrochen bei allen 14-tägig stattfindenden Gottesdiensten in Hesselbach als „lebendige Orgel“ – die Orgel in der Kapelle war unbrauchbar geworden – mit Liedvorträgen und Begleitung des Gemeindegesanges seinen Dienst getan. Darüber hinaus erfüllt der Chor seine Aufgabe bei Altengeburtstagen, Hochzeiten, im Krankenhaus und Altersheimen, auch bei Einsätzen der Gefangenenmission in Arrestanstalten überall im Land sowie zum Dorffest, zu Seniorenfeiern, Volkstrauertag, Konzertabenden und sonstigen im Ort stattfindenden Festen.

Waldgenossenschaft
Die Gründung erfolgte während der Separation (Feldzusammenlegung) in den Jahren 1902 bis 1906. Die erste Aufforstung wurde im Jahr 1907 vorgenommen. Es gibt 109 Aktien, die sich auf 51 Aktionäre verteilen, wobei auch die Stadt sechs Aktien besitzt. Die von der Waldgenossenschaft bewirtschaftete Fläche ist 17,28 ha groß.

Brieftaubenverein 01053 „Heimattreue“ Hesselbach
Der Verein wurde am 15. Dezember 1950 gegründet und am 25. Januar 1951 offiziell beim Verband Deutscher Brieftaubenliebhaber e.V. eingetragen. Beteiligung: Dorffest, Seniorenfeier der Vereine, Wanderung, Kartoffelbraten, Taubenausstellung, Winterball.

Schweinekasse
Die Schweinekasse wurde zwischen 1875 und 1880 begründet und hat 10 Mitglieder. Die Tätigkeit ruht zur Zeit.

Gesangverein
Dieser Verein wurde 1891 gegründet. Zuerst war er als Männergesangverein tätig und seit 1971 als gemischter Chor. Der Chor bekam 1991 die Zelter-Plakette verliehen. Der Verein wurde leider 2017 aufgelöst; er lebt im „Canticum Novum“ weiter, welcher dorfübergreifend als Gesangsverein aktiv ist.

Frauenhilfe
Diese wurde im Jahr 1908 gegründet und hat 76 Mitglieder. Aktivitäten: Besuche bei Kranken und Alten, wöchentliche Zusammenkunft in der Kapelle, Ausflugsfahrten.

Jagdgenossenschaft
Die ca. 85 Mitglieder sind alle Grundstücksinhaber in der Hesselbacher Gemarkung außer dem Eigenjagdbezirk. Einmal im Jahr findet ein gemütliches Beisammensein statt.

Rindviehkasse
Die Rindviehkasse wurde am 17. März 1873 gegründet. Die Kasse ist eine der ältesten Versicherungen des Landes Nordrhein-Westfalen. Sie hat 20 Mitglieder. Einmal im Jahr findet ein gemütliches Beisammensein statt. Im Jahr 1998 wurde am 26. September mit einem Viehabtrieb das 125-jährige Bestehen gefeiert. Ebenfalls wurde zu diesem Datum eine Festschrift von über 200 Seiten aufgelegt über all das, was mit Vieh und dem Ort zu tun hat.

Backhausgenossenschaft
Zwei Backhausgenossenschaften gibt es im Ort, wobei nur noch die Genossenschaft im Oberdorf ein Backhaus hat. Das untere Backhaus, welches einige Meter vor dem Denkmal stand, wurde im Jahr 1968 bei Straßenerweiterungsarbeiten abgerissen. Der Ofen war kaputt. Die Backhausgenossen stimmten dem Abriss nur mit der Auflage zu, dass, sollte die Mehrheit der Genossen ein neues Backhaus haben wollen, dieses von der Gemeinde zu errichten sei, wobei die Reparatur des kaputten Ofens von den Genossen selbst zu bezahlen sei. Da das Backhaus im Oberdorf noch steht, hierzu einige Daten:
Das Backhaus ist lt. Denkmalsachverständigen ca. 200 bis 250 Jahre alt. Als Eigentümer sind 12 Personen und 3 zu je 1/3 Anteil am Backhaus beteiligt. Der Ofen wurde in den 1950er Jahren nochmals erneuert, danach wurde nur noch einige Male im Ofen gebacken. Er soll in nächster Zeit wieder aktiviert werden.

Heimat- und Verkehrsverein
Die Gründung erfolgte im Jahr 1929 und hat heute 43 Mitglieder. Aktivitäten: Heimatkundliche Vorträge, Dorffest, Wassergymnastik, Seniorenfeier der Vereine, Kartoffelbraten, Ortsverschönerung, Betreuung von Urlaubs- und Kurgästen, Müllsammelaktionen, Umwelt- und Naturschutz. Unter dem Verein finden seit dem Jahr 1982 in jedem Jahr Treffen aller Vereine, Genossenschaften und Kirche statt. In diesem Treffen werden Veranstaltungstermine abgesprochen und was im Ort anliegt.

Gefrierhausgenossenschaft
Die Gründung fand im Jahr 1959 durch 32 Gründungsmitglieder statt. Ein Ausbau der Kühlanlage erfolgte im Jahr 1960, wobei die gesamte Kühlanlage um 14 Fächer erweitert wurde. Zur Zeit sind 46 Mitglieder in der Genossenschaft. Das Gebäude wurde im Hand- und Spanndienst in Eigenleistung erstellt. Die Rechnungen für die angefallenen Materialien wurden auf die einzelnen Mitglieder umgelegt. Einmal im Jahr findet ein gemütliches Beisammensein statt.

Dorfjugend

Dorfjugend Hesselbach
Dorfjugend Hesselbach

Sie hat ca. 80 Mitglieder. Sie ist sehr aktiv, was Belange des Ortes betrifft. Die Jugend ist für das Mähen der Liegewiese und die Bewirtung im Freibad, Pflege der zwei Grillplätze sowie der Anlage „Speckkammer“, Pfingstbaumaufstellen, Müllsammelaktion und viele Kleinigkeiten, die den Ort angehen, zuständig. Sie hat für den Ort, das Schwimmbad, den Kindergarten und den Heimat- und Verkehrsverein einiges an Spendengeldern mit der Zweckbindung für Hesselbach aufgebracht. Im Jahre 2003 hat die Dorfjugend das alte Wasserpumpenhäuschen für sich als Unterstand für ihre Sachen übernommen und saniert.

Sportverein Oberes Banfetal
Der Verein wurde im Jahr 1920 als „FH Hesselbach-Achenbach e.V.“ gegründet. Aktive Mitglieder: 143, passive Mitglieder: 826. Der Verein hat sechs Abteilungen: Fußball, Gymnastikgruppe Frauen, Ski, Inline-Alpin, Gleitschirmfliegen und Schwimmen. Alle Abteilungen stecken viel Zeit und Geld in die Jugendarbeit. Der Verein ist bei allem aktiv, was im Dorf läuft: z.B. Dorffest, Seniorenfeier der Vereine, Kartoffelbraten, Wanderungen, Hallen- und Feldfußballturniere, Turnfeste. Im Jahr 2009 wurde vom Verein in Eigenleistung ein Kunstrasenplatz erstellt, der die Stadt Bad Laasphe nur 120.000,- € gekostet hat. Der Restbetrag von fast dem Doppelten wurde durch Spenden und Eigenleistung erbracht,
Der Verein ist Ausrichter von Jugend- und Senioren-, Vereins-, Regional-, Bezirks- und Landesmeisterschaften in der Sportart „alpin“, nicht nur für Nordrhein-Westfalen, sondern auch für andere Bundesländer.

Skatclub
Der Skatclub wurde im Jahr 1948 gegründet und hat 14 Mitglieder. Geselligkeiten: Kartoffelbraten, Ausflugsfahrten.

Schlussbemerkung
Funktionierende und lebendige Vereine sind Träger eines Ortes. Mit ihnen steht und fällt der Zusammenhalt in einem Dorf. Genossenschaften sind Teilhaber und Eigentümer an dem, was von den Genossen, d.h. Teilbesitzern, gemeinsam benutzt und in Stand gehalten wird. Backhaus und Frosthaus sind Herstellungs- bzw. Aufbewahrungsort für Eigenprodukte. Jagd- und Waldgenossenschaft ziehen ihren Nutzen aus der Jagdverpachtung und dem Holzeinschlag. Viehkassen sind eine Versicherung, die, z.B. beim Eingehen von einem Stück Rindvieh oder Schwein, einen großen Teil des entstandenen Schadens abdecken.

Text von Ortsvorsteher Jürgen Tang.