Die Arbeitsgruppe „Zukunft Hesselbach“ hat sich zum Ziel gesetzt, die Lebensqualität des Ortes zu erhalten und auszubauen. Alle Bürgerinnen und Bürger können jederzeit in den Prozess einsteigen und sich beteiligen – zum Wohle des Dorfes und der Dorfgemeinschaft. Es liegt in unserer an, die Lebensqualität in Hesselbach zu erhalten und auszubauen. Ein Ergebnis des Arbeitskreises ist der Hesselbacher Anzeiger.

Protokolle und Presseberichte zu den vergangenen Bürgertreffen:
  1. Treffen am 31. Oktober 2016: Protokoll und Pressebericht der Siegener Zeitung: „Plattform zum Wohle des Dorfes. „Arbeitskreis Zukunft“ in Hesselbach gebildet“
  2. Treffen am 10. März 2017: Protokoll und Pressebericht der Siegener Zeitung: „Dorf geht lebenswert in die Zukunft. Nächstes Bürgertreffen fand in Hesselbach statt“
  3. Treffen am 30. Juni 2017: Protokoll und Presseberichte: „Dorfgemeinschaft will den Kindergarten sichern“ (Siegener Zeitung, 3. Juli 2017) / Hesselbach: Bangen um die kleine Kita, hoffen aufs Dorfcafé (wp.de via Internet-Archiv, 4. Juli 2017)
  4. Treffen am 13. Oktober 2017: Protokoll
  5. Treffen am 2. Februar 2018: Protokoll und Pressebericht der Siegener Zeitung: „Tagespflege für Kinder bleibt die letzte Hoffnung“
  6. Treffen am 22. Juni 2018: Protokoll und Pressebericht der Siegener Zeitung: „Neue Ideen für ein modernes Dorf“
  7. Treffen am 7. September 2018: Protokoll und Pressebericht der Siegener Zeitung: „Kritk geübt am schlechten Zustand der Kreisstraße 36“
  8. Treffen: geplant für Freitag, d. 22. Januar 2019, 20 Uhr

Weitere Presseberichte

Wer gerne an dem Prozess beteiligt sein möchte, ist herzlich eingeladen sich bspw. mit einer E-Mail an arbeitskreis [at] hesselbach-wittgenstein.de zu melden.

Motivation zur Entstehung des Arbeitskreises im Jahr 2016

Im Jahr 2016 gründete sich der Arbeitskreis „Zukunft Hesselbach“. Die Ideen und Ergebnisse des Entstehungsprozesses: